Immobilien erfolgreich privat verkaufen!

…alles ganz einfach:

… eine Anzeige in der Zeitung … danach den vielen Interessenten meine Immobilie zeigen und prompt steht der Käufer vor der Tür und ab zum Notar !

Ist wirklich alles so einfach?

Betrachten wir die Sache etwas genauer:

  • Was erwartet mich bei der Herausforderung meine Immobilie privat zu verkaufen?
  • Welche Fragen müssen im Vorhinein geklärt werden, welche Konsequenzen habe ich im Falle eines „Fehlers“ zu tragen?

In den meisten Fällen handelt es ich bei der privaten Immobilie um das monetär Wertvollste was ein jeder besitzt!

Nachfolgendend finden Sie Hinweise und Ansätze um die Knackpunkte und wichtigsten Handgriffe zum privaten Immobilienverkauf umzusetzen.

Also los!

Viel Erfolg!

Immobilie_Hochdorf
Immobilien für Käufer
Immobilien kaufen und verkaufen
Die 6 häufigsten Fehler beim Verkauf einer Immobilie

„Die Immobilie ist wahrscheinlich das monetär wertvollste, was Sie in ihrem Leben besitzen.“

In der Praxis als Immobilienmakler erleben wir jedoch immer wieder, dass den Eigentümern gravierende Fehler beim Verkauf Ihrer Immobilie unterlaufen.

Oft natürlich aus Mangel an Erfahrung, schließlich verkaufen Sie ja nur alle 10, 20, 30 Jahre eine Immobilie, wenn nicht sogar nur einmal in Ihrem Leben.

Fordern Sie Ihren Ratgeber Nr. 1 an: „Die 6 häufigsten Fehler beim Verkauf einer Immobilie und wie Sie diese vermeiden können!“

Die perfekte Planung:

Viele Punkte müssen bedacht werden, wenn es um den privaten Verkauf Ihrer Immobilie geht, wenn das Ergebnis zu Ihrer vollen Zufriedenheit ausfallen soll.

Ziehen Sie die Erkenntnisse von Experten für Ihren Verkauf zu Rate.

Nutzen Sie den „Ratgeber der Immobilienexperten“ um so professionell Ihre Immobilie zu verkaufen.

Fordern Sie Ihren Ratgeber Nr. 2 an: „Die richtige Planung“

Der richtige Preis!

Jede Immobilie ist anders – somit ist es für einen Laien in der Regel schwierig den aktuellen Wert seiner Immobilie zu ermitteln. Die eigene Immobilie anhand eines ähnlichen Immobilientyps einzuwerten ist nicht immer der richtige Weg.

Es gilt den bestmöglichen Preis zu erzielen.

Doch der Weg dahin ist mit der Hürde behaftet, sich mehr oder weniger vom Markt ausbilden zu lassen, um somit die notwendige Marktkenntnis zu erlangen, die notwendig ist, um für Ihre Immobilie mit dem richtigen Preis ansetzen zu können ist sehr aufwendig.

  • Doch was gilt es dabei zu beachten?
  • Welche Methoden müssen angewendet werden?

Fordern Sie den Ratgeber Nr. 3 an „Der richtige Angebotspreis meiner Immobilie“.

Für den ersten Eindruck, gibt es keine zweite Chance!
In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie sie eine Besichtigung richtig durchführen, denn es gibt viele Punkte zu beachten:
  • Sind sie alleine anwesend? Zu Zweit?
  • In welchen Abständen machen Sie Termine aus? Sollen sich die Interessenten begegnen?
  • Welcher Wochentag ist am sinnvollsten? Welche Uhrzeit am besten?
  • Wie zeigen Sie ihre Immobilie von der Schokoladenseite?

Bestellen Sie hier den Ratgeber: „Die Immobilienpräsentation“

Die erfolgreiche Verhandlung!

Herzlichen Glückwunsch!

Wenn Sie schon in näheren Verhandlungen über den Verkauf stehen, sind Sie weit gekommen. Es geht jetzt darum, den Interessenten zu einem Käufer zu machen!

Aber lassen Sie sich nicht auf jeden Wunsch ein, der vielleicht geäussert wird. Sicher, Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen. Aber auch der Interessent will ja etwas von Ihnen:

Ihr Haus oder Ihre Wohnung.

Bestellen Sie Ihr kostenloses Exemplar „Kaufverhandlungen ergebnisorientiert führen“ noch heute, damit Sie gut vorbereitet in Ihre Verhandlungen starten!

Die Kaufvertragsgestaltung!

„Um die Verträge muss ich mich nicht kümmern. Das veranlasst ja der Käufer und der Notar prüft alles!“

Diese Aussage hört man immer wieder von Immobilienverkäufern.

Und sie ist absolut falsch!

Richtig ist:

Der Notar verfasst den Vertrag und stellt die rechtlich wasserdichte Form sicher.

Aber:

Der Notar kennt Ihre Immobilie nicht und kann Sie daher nur bedingt beraten.

Welche Punkte Sie unbedingt beachten und prüfen sollten lesen Sie in unserem Merkblatt Nr. 6 „Kaufvertragsgestaltung – aber sicher!“.

Die Bank und das liebe Geld!

Bei fast jedem Immobilienkauf oder -verkauf sind Banken mit im Spiel. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der Käufer Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung eine Finanzierung brauchen. Sie erhalten den Kaufpreis also von einer Bank.

Aber auch Sie haben vielleicht Ihre Immobilie finanziert, und müssen noch ein Darlehen ablösen.

Wie beendet man einen laufenden Vertrag?

  • Welche Kosten kommen auf Sie zu (Stichwort: Vorfälligkeitsentschädigung)?
  • Wie wird die Grundschuld zur Löschung gebracht?

Und in einigen kritischen Fällen muß die Frage beantwortet werden:

Was passiert, wenn der Kaufpreis nicht ausreicht, um die restlichen Schulden zu decken?

Diese Fragen erläutern wir in unserer Broschüre Nr. 7: „Banken und der Immobilienverkauf“, die Sie gerne kostenlos bei uns anfordern können.

Interessent = Käufer?

Wenn Sie nun als privater Verkäufer Ihre Immobilie am Markt anbieten, dauert es nicht lange und das Telefon klingelt – die ersten Anrufe kommen ins Haus.

Das größte Interesse eines jeden Anrufers ist es herauszufinden wo sich die angebotene Immobilie befindet.

Die nächste Frage ist die nach einer Besichtigung.

Im besten Fall, sind Sie sich vorher schon bewusst, wann Sie welche Termine anbieten können. Überlegen Sie genau – wenn Sie einem wildfremden Menschen nun genaue Details über Ihre Zeitplanung und Lebensgewohnheiten mitteilen, denn Sie kennen diese Person nicht!!!

Bei der Begehung Ihrer Immobilie kommen neue Fragen auf, es wird nach der dem Anlass des Verkaufes gefragt, nach der Umgebung, nach der direkten Nachbarschaft, und evtl. auch nach privaten Aspekten.

Auch hier gilt – sich seinen eigenen Fragen – Antwort – Katalog zusammen zu schreiben. Auch nicht alles muss immer gleich erwähnt werden- nicht alles muss netter Weise erklärt werden. Lassen Sie privates erst einmal außen vor.

Um sich auf diese Situationen gut vorbereiten zu können, stellen wir Ihnen den Ratgeber Nr. 8 zur Verfügung. „Was soll/ darf von wem gefragt werden“


Philosophie

Sei du die Veränderung, die du dir für diese Welt wünschst